Zahnerkrankungen

Mitglied in der EVDS

Member of the European Veterinary Dental Society

FORL=ORL=RL=ZR: Zahnresorption

Zahnschema: Hund & Katze

(Quelle: Eickhoff 2005)

Was passiert mit dem Zahn bei ZR?

- im gesunden Zahn gibt es Zellen, die den Zahn aufbauen und auch Zellen, die den Zahn abbauen. Die Zellen, die den Zahn abbauen, werden Odontoklasten genannt.
- bei ZR werden die Odontoklasten aus einem noch nicht bekannten Grund übermäßig aktiviert und sie fangen an den Zahn abzubauen.
- je nach Grad der Zerstörung des Zahnes kommt es immer wieder zu typisch pochenden Zahnschmerzen, die die meisten von uns Menschen auch schon mal am eigenen Leib erfahren mussten.
-Anzeichen für Zahnschmerzen bei der Katze sind vor allem geringerer Appetit, einseitiges Kauen und vermehrtes Speicheln. Es kann auch oft beobachtet werden, dass sich die Katzen mit der Pfote die Backe reiben.
- Es gibt zwei Formen von (FORL) ZR:

ZR-Typ 1:


Die Zerstörung des Zahns beginnt an der Grenze zwischen Zahnschmelz und Zahnzement und schädigt die Zahnkrone. Die Zahnwurzel bleibt bei dieser Form intakt. Hier reicht es nicht nur aus, die Krone zu entfernen, sondern der Zahn muss komplett gezogen werden.

- ZR muss nicht auf einen Zahn beschränkt sein und kann an jedem Zahn im Gebiss der Katze in unterschiedlicher Form auftreten.

ZR-Typ 2:


Die Odontoklasten bauen die Zahnwurzel ab. Sie zerstören zuerst den Zahnzement und dann auch langsam das Zahnbein (Dentin). Die zerstörte Wurzel wird durch knochenähnliches Gewebe ersetzt. In diesem Fall reicht es häufig aus, wenn der restliche Zahn, also die Zahnkrone entfernt wird. Es können auch beide Formen der ZR an ein und demselben Zahn auftreten. Dann spricht man vom Typ 3 dieser Erkrankung.

Diagnose der ZR (Zahnresorption):

  • Wie kann man ZR diagnostizieren?
  • Um eine Veränderung der Wurzel feststellen zu können, benötigt man Röntgenaufnahmen.
  • Auch Veränderungen der Zahnkrone sind auf Röntgenbildern schon früh zu erkennen.
  • Durch Röntgenaufnahmen kann ZR schon früh diagnostiziert werden.
  • Dadurch können dem Tier lange Schmerzenperioden erspart bleiben.
  • Mit dem bloßen Auge sind Veränderungen durch ZR, wenn überhaupt, dann erst im Endstadium zu sehen.

Bild eines Zahnes mit ZR Typ 2:

Typ 2 Feline resorptive Läsion

Zahnkrone nicht verändert

Röntgenbild eines Zahnes mit ZR Typ 2:

Typ2 Feline Zahnresorption

Diese Erkrankung ist in diesem Fall nur mit Zahnröntgen zu erkennen